Opera überarbeitet die Benutzeroberfläche

Die Opera-Entwickler arbeiten seit einiger Zeit an der Benutzeroberfläche der Desktop-Version. Das Ziel des Projects Featherweight ist es die Benutzeroberfläche zu optimieren damit sie leichter zu bedienen ist. Dabei soll die Bedienoberfläche möglichst hell und einfach gehalten sein, ohne Flexibilität oder Leistung zu verrringern. “Wir möchten die Benutzerobefläche an die Geschwindigkeit unserer Rendering-Engine anpassen”, sagt hierzu Jan Henrik Helmers von Opera.

Das Projekt Featherweight wurde bisher geheim gehalten damit es als Ganzes präsentiert werden kann, ohne mehrmals kleine Ausschnitte davon als Vorschau zeigen zu müssen. Die auffälligsten Änderungen sind direkt an der URL-Leiste und der Status-Leiste zu erkennen. Allerdings wird der komplette Skin überarbeitet und sämtliche Icons werden ebenfalls neu erstellt.

Quelle: Favbrowser.com

Tags: , ,

Eine Antwort zu “Opera überarbeitet die Benutzeroberfläche”

  1. [...] 11.50 des gleichnamigen Browsers veröffentlicht. Neu ist das neue Design der Bedienoberfläche Featherweight, die Opera vor kurzem vorgestellt hat. Die Speeddial, genannte Schnellwahl, wurde gründlich [...]