Safari 4.0.5 erschienen

Apple empfiehlt ein Update auf den Safari 4.0.5 für Mac- und Windows-Nutzer. Dafür verspricht Apple auch mehr Stabilität und Sicherheit, vorallem unter Windows.

Mit Safari 4.0.5 beseitigt Apple bei der Windows-Version Sicherheitslücken, die bei der Mac-Version bereits längst beseitigt waren. So konnten beispielsweise manipulierte TIFF- und BMP-Dateien zum Ausführen von Schadcode dienen oder der von Safari genützte Speicher ausgelesen werden. Ausserdem betrafen nicht alle beseitigten Sicherheitslücken auch gleichzeitig die Masc-Version.

Apple hat auch Sicherheitslücken in der Browser-Engine Webkit beseitigt die sowohl die Mac als auch die Windows Version betrafen. Mit manipulierten Webseiten konnte man den Browser abstürzen lassen oder Schadecode ausgeführt werden. Daher wird dieses Update allen Safari-Nutzern empfohlen. Eine komplette Liste der beseitigten Sicherheitslücken findet sich auf Apple.com.

Nutzer von Linksys Routern sollten nun keine Probleme mehr mit der veränderten Konfiguration haben. Ein von iWork.con-Nutzern gemeldetes Problem, bei dem sich Dokumente nicht mehr kommentieren ließen, wurde auch beseitigt.

Ein weiterer Grund für die Updateempfehlung von Apple sind die Verbesserungen von Safari 4.0.5. So soll der Startbildschirm beim Öffnen neuer Tabs (“Top Sites”) schneller aufgebaut werden und es gibt Stabilitätsverbesserungen für Drittanbieter-Plugins sowie für Websites mit Onlineformularen oder skalierbaren Vektorgrafiken (SVG).

Download: Safari 4.0.5

Quelle: Golem.de

Tags: ,

Kommentare sind geschlossen.