Mit ‘Google’ getaggte Artikel

Opera erneuert Vertrag mit Google

Freitag, 24. August 2012

Opera Software hat seinen Vertrag über eine Kooperation mit Google verlängert. Ein Teil des Vertrag ist das Google die Standard-Suchmaschine für Opera wird und zwar für die Desktop- und die mobilen Opera-Versionen.  Wie bei solchnen Veträgen üblich erhält Opera eine Zahlung wenn Nutzer der Opera Google verwenden. Dieser Vertrag läuft zwei Jahre, bis zum 01.08.2014.

Quelle: Favbrowser.com

Google stellt Support für Opera ein

Sonntag, 08. Juli 2012

Die Web-Entwickler des Google-Dienstes Blogger haben den Support für Opera eingestellt. Blogger, die über Googles Webdienst bloggen, werden ab sofort mit einem Hinweise konfrontiert das Google den Support eingestellt hat und das man auf den Chrome wechseln soll. Der ZDNet Mitarbeiter Ed Bott fasst Googles Vorgehen zusammen: “So funktionieren Monopole. Wenn man Opera nutzt um Postings auf Googles Netzwerk zu erstellen oder zu ändern, bekommt man eine Nachricht anzeigt. Und sie werden so lange nörgeln bis man zu Chrome wechselt.

Quelle: Favbrowser.com

Probleme mit Chromes Omnibar

Mittwoch, 04. Juli 2012

Viele Chrome-Nutzer haben ein Problem mit der URL-Leiste, bei Chrome Omnibar genannt, da die Google-Suche über die URL-Leiste nicht mehr funktioniert. Anstatt eine Ergebnisseite an zu zeigen, wenn man ein Suchwort eintippt, landet der Nutzer auf einer leeren Seite. Google hat das Problem bereits eingeräumt, nennt aber keinen Details.

 Quelle: Spiegel.de

Mozilla fürchtet Rückfall ins “digitale Mittelalter”

Freitag, 11. Mai 2012

Mozilla befürchtet das die ARM-Version von Windows 8, offiziell als Windows RT bekannt, den Nutzern keine freie Wahl des Browser lassen wird. Man befürchtet einen Rückfall ins “digitale Mittelalter”.

Harvey Anderson, General Counsel (Justiziar) bei Mozilla, hat in einem Blog-Eintrag im offiziellen Mozilla Blog auf die Problematik aufmerksam gemacht das Microsoft ein Browsermonopol mit Windows RT einführen könnte.Windows 8 wird zwei Oberflächen haben. Die Windows-Classic-Umgebung und die Metro-Ansicht für Apps. Windows RT schließe allerdings aus, dass ein anderer Browser als Microsofts hauseigener auf Windows Classic zu laufen. (weiterlesen…)

Google sucht Chrome-Nutzer für Studie

Mittwoch, 08. Februar 2012

Google sucht Internetnutzer die den Chrome nutzen und bereits seind, aller ihre Daten an Goolge übertragen zu lassen. Mit der “Screenwise”-Studio hat Google die Firma Knowledge Networks beauftragt, die Google dabei helfen soll die eigenen Dienste und Produkte zu verbessern. Bedingung ist, dass Teilnehmende über 13 Jahre alt sind und einen Google Account haben.

Google versicht, dass der Konzern die eMail-Adressen nur für die Anmeldung zur Studio entgegennehmen, an die ausführende Firma weitergeben, und danach die Daten löschen will. Teilnehmer sollen bis zu ein Jahr lang pro Quartal einen 5-Dollar-Gutschein für Amazon erhalten. Amazon ist den Angaben zufolge aber nicht an der Studie beteiligt.

Quelle: Heise.de

Chrome für Android

Mittwoch, 08. Februar 2012

Google hat in seinem Blog die Betaversion des Chrome für Android veröffentlicht. Der mobile Chrome steht bereits im Android Market zum Download bereit. Derzeit allerdings nur für Geräte mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich.

(weiterlesen…)

Schulen in den USA erhalten 27.000 Chromebooks

Freitag, 27. Januar 2012

Googles Group Product Manager für Chromebooks Rajen Sheth hat auf der Florida Educational Technology Conference verlauten lassen, dass Google 27.000 Chromebooks Schulen in den USA zukommen lassen möchte.

Sämtliche Chromebooks sollen an Schulen in Iowa, Illinois und South Carolina gehen. Da Google diese an bestimmten Schulen verteilen möchte, werden auch fast alle Schüler dieser Schulen ein Chromebook erhalten.

Quelle: Favbrowser.com

Mozilla erhält fast 1 Milliarde Dollar

Sonntag, 25. Dezember 2011

Laut einem Blog-Eintrag der US-Journalistin Kara Swisher soll der kürzlich erneuerte Vertrag zwischen Google und der Mozilla Foundation ein deutlich größeres Volumen haben als bisher. Bisher zahlte Google jährlich bis zu 100 Millionen US-Dollar, damit die Google Suche als Standard-Suchmaschine im Firefox eingestellt ist. (weiterlesen…)

Chrome 16

Donnerstag, 15. Dezember 2011

Google hat den Chrome 16 veröffentlicht. Grösste Nenuerung ist die Verwaltung von mehreren Benutzern. Der Chrome synchronisiert jetzt auf Wunsch mehr Einsntellungen zwischen verschiedenen Instanzen des Browsers.  Zu den Bookmarks und Erweiterungen, die Chrome bereits seit Längerem abgleicht, kommen jetzt Themes, die Daten der Omnibox, installierte Apps und alle Einstellungen hinzu. (weiterlesen…)

Studie: Google Chrome sicherster Browser

Dienstag, 13. Dezember 2011

Laut einer aktuellen Studie des Sicherheitsunternehmens Accuvant ist Googles Chrome-Browser derzeit der sicherste Webbrowser. Überraschend schlecht schlägt sich Mozillas Firefox während sich der Internet Explorer sehr gut schlägt. Apples Safari und der Opera-Browser wurden von Accuvant erst gar nicht getestet. Brisant ist auch die Tatsache das Google diese Studio in Auftrag gegeben hat. Accuvant beteuert allerdings, dass man absolut objektiv an die Sache herangegangen sei. (weiterlesen…)